Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Nachfolgende sind einige ausgewählte Einsätze als Detailbericht aufgeführt.
Die gesamte Liste aller Einsätze des Jahres finden Sie hier: Einsätze 2014

Blechschaden mit drei beteiligten PKW

EinsatzortNeukirchen b. Hl. Blut, Marktstraße
Datum und Einsatzzeit: Montag, 22.12.2014, 13:49 Uhr
Alarmstichwort: auslaufende Betriebsflüssigkeiten
Fahrzeuge: Florian Neukirchen 11/1, Neukirchen 40/1

 

Zum Glück nur Blechschaden war das Resultat eines Verkehrsunfalles am gestrigen Montag in der Ortsmitte von Neukirchen b.Hl.Blut. Drei Personenkraftwagen sind in der Marktstraße bei der Abzweigung zu einem öffentlichen Parkplatz zusammengestoßen. Zu dem Ereignis kam es, als zeitgleich ein roter Opel Corsa vom Parkplatz ausfahren, ein VW Golf einfahren und ein VW Polo die Marktstraße regulär durchfahren wollte. Aus Unachtsamkeit bemerkte diesen Abbiegevorgang die Fahrerin des VW Polo zu spät, fuhr auf den Golf auf welcher wiederum den Opel Corsa beschädigte. Die Feuerwehr Neukirchen b.Hl.Blut wurde zu dem Unfall hinzugerufen, da von einem der beteiligten Fahrzeuge verschiedene Betriebsflüssigkeiten ausliefen und sich der vorweihnachtliche Straßenverkehr bereits in beide Richtungen aufstaute. Nachdem die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen waren wurden die Unfallfahrzeuge kurzerhand auf den Parkplatz geschoben sodass der Verkehr nach einer knappen Stunde wieder regulär fließen konnte. Nach polizeilichen Angaben entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

 

Verkehrsunfall in der Marktstraße

Weiterlesen

Pkw schleudert gegen Hauswand und geht in Flammen auf

EinsatzortNeukirchen b. Hl. Blut, Walching
Datum und Einsatzzeit: Sonntag, 14.12.2014, 04.22 Uhr
Alarmstufe: Brand 2
Alarmstichwort: Pkw-Brand in Ortsmitte
Fahrzeuge: Neukirchen 40/1, 21/1 und 11/1, Cham 6/1

Zu einem Verkehrsunfall im Ortskern kam es am frühen Sonntagmorgen um 4.15 Uhr in Neukirchen beim Hl. Blut. Ein PKW Fahrer war unterwegs im Ortsteil Walching in Fahrtrichtung Lamerstraße und geriet, nach eigenen Angaben zufolge, aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Anschließend überfuhr er den Gehsteig, prallte gegen die Eingangstreppen und die Hausmauer eines Wohnhauses bevor er schließlich in einer Privatzufahrt zwischen den beiden Wohngebäuden zum Liegen kam. Wenige Augenblicke nach dem Aufprall schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Aufgeschreckt vom Lärm, eilten die Hausbesitzer dem Verunfallten zu Hilfe, der sich aber bereits selbständig aus dem PKW befreien konnte. Nachdem keine Gefahr für Personen mehr bestand, unternahm der Hausbesitzer und mittlerweile altersbedingt aus dem aktiven Dienst ausgeschiedene Feuerwehrmann, erste Löschversuche mittels einem eigenem Pulverlöscher. Der PKW-Brand hatte sich jedoch zwischenzeitlich zu sehr ausgedehnt, dass dieser Löschangriff nur für eine kurzfristige Eindämmung des Feuers sorgte. Eines der direkt nebenstehenden Wohngebäude hatte eine Außendämmung wodurch die Gefahr des Übergreifens bestand. Um größeren Schaden zu verhindern holte der ehemalige Landwirt daraufhin geistesgegenwärtig seinen Traktor um den brennenden PKW aus der Hofeinfahrt heraus auf die Straße zu schieben. Durch den angebauten Frontlader war dies in Kürze geschehen sodass größerer Schaden durch die schnelle Reaktion abgewendet werden konnte.

Kurze Zeit darauf traf bereits die alarmierte Feuerwehr Neukirchen beim Hl. Blut an der Einsatzstelle ein. Mittels Schaum und Pulver des Hilfeleistungslöschfahrzeugs und des Tanklöschfahrzeugs wurde der in Vollbrand stehende PKW abgelöscht. Das Mehrzweckfahrzeug übernahm die Verkehrsregelung und das Binden ausgelaufener Betriebsstoffe. Außerdem wurde der Klärwärter wegen des in die Kanalisation gelangten Löschwassers verständigt. Zur Bergung des Fahrzeugs und reinigen der Unfallstelle musste der Straßenabschnitt ausgeleuchtet und für eine Stunde gesperrt werden. Vollständigkeitshalber sei erwähnt, dass sich der Sachschaden auf ca. 4000€ beläuft.

 

Beitrag: Staudacher Peter/Bachl Bernhard

Personenbefreiung nach Verkehrsunfall in Mais

Einsatzort: Mais, Waldschlößlstraße
Datum und Einsatzzeit: Samstag 22.11.2014 23:03
Alarmstufe: THL
Alarmstichwort: VU-Personenbefreiung mit Schere und Spreizer
Fahrzeuge: Neukirchen 11/1, 40/1, 21/1, Cham 6/1

Zu einem schwerem Verkehrsunfall kam es Samstagnacht um 22.55 im Ortsteil Mais. Ein mit drei jungen Leuten besetzter Pkw befand sich auf der Fahrt von Höllhöhe nach Mais auf der Waldschlößlstraße. Kurz vor dem Ortseingang in einer scharfen Linkskurve kam der von einer 18 jährigen gesteuerte Wagen von der Straße ab, prallte gegen einen Baum, überschlug sich mehrmals und kam auf den Rädern in der angrenzenden Wiese zum Stehen. Während die beiden jungen Frauen leicht verletzt den PKW verlassen konnten wurde der Mitfahrer im Heck schwerer verletzt. Dieser klagte über starke Rückenschmerzen so das sich die Einsatzleitung um Kreisbrandmeister Werner Bartl, in Absprache mit dem Rettungsdienst entschied, das Dach des Wagens abzutrennen. Dazu wurde von der alarmierten Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut die Frontscheibe entfernt und hydraulisches Rettungsgerät wie Schere und Spreizer eingesetzt. Außerdem die Unfallstelle großflächig ausgeleuchtet. Die Feuerwehr aus Atzlern übernahm die Vollsperrung der Gemeindestraße. Nachdem die Zugänglichkeit zu dem jungen Mann geschaffen war, konnte dieser mit vereinten Kräften und einer Schaufeltrage gerettet werden.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei aus Furth im Wald, diese sieht die Ursache in nicht angepasster Geschwindigkeit bei Nebel, konnte der total beschädigte PKW geborgen werden. Da sich dieser ca. 50m unterhalb der Straße befand, musste die Seilwinde des Hilfeleistungslöschfahrzeug der Neukirchner Wehr eingesetzt werden. Erst dann konnte das Abschleppunternehmen diesen übernehmen. Der Sachschaden wird mit 20.000€ angegeben.


 

Weiterlesen

Verkehrsunfall St.2154 Ortseingang Neukirchen beim Hl. Blut

Einsatzort: StStr. 2154 Neukirchen-Stachesried
Datum und Einsatzzeit: Mittwoch 19.11.2014 17:32 Uhr
Alarmstufe: THL
Alarmstichwort: VU mit mehreren PKW ohne eingeklemmte Person
Fahrzeuge: Neukirchen 11/1, 40/1, 21/1, Cham 6/1

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen kam es am Mittwochabend  gegen 17.30 Uhr auf der Staatsstraße 2154 kurz vor Neukirchen beim Hl. Blut. Zwei Pkw krachten aus noch ungeklärter Ursache seitlich versetzt frontal zusammen. Während der mit drei Personen besetzte  Pkw einer Familie aus dem Landkreis Hof total beschädigt auf der Straße zum stehen kam, schleuderte der Wagen des aus Richtung Stachesried kommenden Fahrers in die angrenzende Wiese. Von der Rettungsleitstelle Regensburg  wurde umgehend der Rettungsdienst und Notarzt verständigt und die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen beim Hl. Blut alarmiert. Die als erste an der Unfallstelle eintreffende Feuerwehr übernahm die Erstversorgung der drei  Verletzten Personen, leuchteten  die Schadstelle aus  und richteten  eine Umleitung ein. Außerdem wurden auslaufende Betriebsstoffe gebundenNach der medizinischen Behandlung und dem  Abtransport der Unfallbeteiligten Personen durch den Rettungsdienst, der mit fünf Fahrzeugen vor Ort war  konnten die zerstörten PKW  geborgen werden. Die Unfallaufnahme wurde durch die zuständige PI Furth im Wald durchgeführt. Die Straßensperre konnte  gegen 19.30 Uhr wieder  aufgehoben werden.

Weiterlesen

Mitgliederanmeldung