Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Getränke-LKW verlor Ladung

Einsatzort: St.Str. 2154, Neukirchen b. Hl. Blut - Stachesried, ca. 100 Meter nach Ortsende Neuk.
Datum und Einsatzzeit: 29.02.2016, 13:07 Uhr
Alarmstufe: THL 1, Fahrbahn säubern
Fahrzeuge vor Ort (eigene): Neukirchen HLF 40/1, TLF 21/1, MZF 11/1

Neukirchen b. Hl. Blut. Knapp eineinhalb Stunden war am gestrigen Nachmittag die Staatstraße zwischen Neukirchen b.Hl.Blut und Stachesried gesperrt nachdem ein Brauerei-LKW seine Ladung verloren hatte. Kurz nach dem Ortsende von Neukirchen b. Hl. Blut ist lt. erster Mitteilung der Polizeiinspektion Furth im Wald die seitliche Ladebordwand aufgegangen was zu einem regelrechten Teppich aus Bierkisten und Getränkeflaschen auf der Straße sowie des angrenzenden Banketts und der Wiese führte. Der 53-jährige Fahrer war nach einer Auslieferung an örtliche Einzelhändler nach Eschlkam unterwegs und stoppte den Groß-LKW umgehend, nachdem er in einer leicht Linkskurve im Rückspiegel und durch unbekannte Geräusche auf den misslichen Umstand aufmerksam wurde. Die alarmierte Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut war mit drei Einsatzfahrzeugen unter der Einsatzleitung von KBM Werner Bartl vor Ort und sperrte die Staatstraße zunächst ab, bevor man sich mit Unterstützung eines gemeindlichen Radlader sowie der Straßenmeisterei Bad Kötzting an die Reinigungsarbeiten machte. Auf einer Länge von ca. 100 Meter wurden rund 80 Kisten mit überwiegend Leergutflaschen weggeräumt bevor die Straße wieder freigegeben wurde. Mit einem Sachschaden von rund 300 Euro konnte der LKW-Fahrer, nachdem alle Personalien aufgenommen waren, seine Fahrt gegen 14:30 Uhr fortsetzen.

Mitgliederanmeldung