Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Gerätewartwechsel nach 22 Jahren

Stefan Schindlatz übernimmt das Amt von Bernhard Bachl

Im Rahmen der Jahresabschlussübung 2014 kündigte Kommandant Werner Bartl einen Wechsel in der Person des Gerätewarts an. Feuerwehren können nur effektive Hilfe leisten, wenn Fahrzeuge, Gerätschaften und Ausrüstungen sich in einem ordnungsgemäßen, funktionsfähigen und sicheren Zustand befinden. Um dies zu gewährleisten, müssen Fahrzeuge, Gerätschaften, Ausrüstungen sowie bauliche Anlagen regelmäßig geprüft werden. Neben den reinen Prüftätigkeiten sind regelmäßige Wartungs- und Pflegearbeiten durchzuführen. Diese Arbeiten dienen nicht nur der Erhaltung der Einsatzbereitschaft und Sicherheit, sondern tragen auch zur Werterhaltung bei. An die Gerätewarte werden hohe fachliche und persönliche Anforderungen gestellt, denn der Gerätewart ist in seiner Funktion ein Garant für die Sicherheit. Hauptaufgabe eines Gerätewarts ist, die Einsatzbereitschaft bzw. die Funktionstüchtigkeit der Einsatzmittel wie Fahrzeuge und Geräte in technischer Hinsicht zu gewährleisten.

Seit 01.01.1993 war Bernhard Bachl für diese Tätigkeiten zuständig und hat in dieser Zeit 3.629 Gerätewart-Stunden geleistet was einer rund 2-jährigen Tätigkeit in Festanstellung entsprechen würde. Nachdem Bachl seit Mai diesen Jahres auch zum 2. Kommandanten gewählt wurde, übergab Kommandant Werner Bartl das Amt an Stefan Schindlatz zum 01.01.2015. In seinen Dankesworten betonte Bartl die herausragende und überaus ordentliche wie auch stets pflichtbewusste Ausführung dieser Aufgabe. Als Anerkennung wurde an Bernhard Bachl eine Ehrenurkunde übergeben. Dem zukünftigen Gerätewart Stefan Schindlatz wurde für die Übernahme des Amtes gedankt. Gleichzeitig wünschte man ihm ein ebenso erfolgreiches Wirken für die nächsten Jahre.

 

Bürgermeister Markus Müller zollte ebenfalls Dank in Richtung des bisherigen Gerätewarts. Als aktiver Feuerwehrmann habe er selbst über Jahrzehnte miterlebt wie wichtig diese Aufgabe innerhalb der Feuerwehr ist. Die Mannschaft muss sich im Ernstfall auf das Gerät verlassen können. Er vergaß dabei auch nicht den Dank an die Ulrike Bachl zu richten welche das Ehrenamt Feuerwehr ihres Mannes bisher in anerkennenswerter Weise unterstützt hat und auch bei den verschiedenen Vereinsaufgaben tatkräftig mithilft.

Gerätewartwechsel bei der Feuerwehr

Bürgermeister und 3. Kommandant Markus Müller, neue Gerätewart Stefan Schindlatz, Werner Bartl und Bernhard Bachl.

Bild & Text Staudacher Peter

Mitgliederanmeldung