Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

2 Verkehrsunfälle auf spiegelglatter Fahrbahn

1. Verkehrsunfall:

Einsatzort: Neukirchen b.Hl.Blut-Eschlkam (Austraße), Höhe Unterfaustern
Datum und Einsatzzeit: Samstag, 02.02.2013, 23.56 Uhr
Alarmstufe: THL

Alarmstichwort: Verkehrsunfall mit verletzter Person
Fahrzeuge: Neukirchen 40/1, Neukirchen 21/1, Neukirchen 11/1

Zwei schwere Verkehrsunfälle ereigneten sich innerhalb einer Stunde in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich von Neukirchen b. Hl. Blut. Aufklarendes Wetter sorgte dafür, dass die Straßen im östlichen Landkreis bei leichtem Frost an exponierten Stellen tückisch glatt wurden.

Kurz vor Mitternacht kam ein Auto auf dem Weg von Neukirchen b. Hl. Blut nach Eschlkam auf Höhe Unterfaustern im Kurvenbereich ins Schleudern, prallte gegen einen Straßendurchlass und wurde auf die Fahrbahn zurück geschleudert. Fahrer und Beifahrer werden eher leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Cham gebracht. Derweil wurden sie von einer entgegenkommenden Autofahrerin betreut. Zur Absicherung der Unfallstelle sowie zum Binden von auslaufenden Betriebsstoffen wurde die Feuerwehr Neukirchen b. Hl. Blut in die Austraße alarmiert. Weil der Unfallort im Bereich der Feuerwehr Schwarzenberg lag, wurde auch deren Kommandant an die Unfallstelle gerufen. Weitere Kräfte waren aber nicht erforderlich, zumal das Auto am Straßenrand abgestellt werden konnte. Am Opel Vectra entstand Totalschaden. Von der Leitstelle Regensburg wurde zudem der Gemeindebauhof aus Neukirchen b. Hl. Blut angefordert, um den entsprechenden Straßenabschnitt abzustreuen.

2. Verkehrsunfall:

Einsatzort: Gemeindeverbindungsstraße Spandlberg - Graufhof
Datum und Einsatzzeit: Sonntag, 03.02.2013, 01.14 Uhr
Alarmstufe: THL

Alarmstichwort: Verkehrsunfall mit verletzter Person
Fahrzeuge: Neukirchen 40/1, Neukirchen 21/1, Neukirchen 11/1; dazu Atzlern 49/1

Noch während sich die Rettungskräfte um die Einsatzstelle in Unterfaustern kümmerten, ereignete sich ein zweiter, deutlich schwerer Unfall in Spandlberg. Kurz vor ein Uhr trat ein Besucher des dortigen Winter-Oldtimer-Treffens den Heimweg Richtung Grauhof an. Nach nur wenigen hundert Metern kam der 21-Jährige mit seinem 3er BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Nach Polizeiangaben war der Fahrer vermutlich nicht angeschnallt. Weitere Veranstaltungsbesucher sowie die alarmierte Feuerwehr Atzlern kümmerten sich bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst um das Unfallopfer. Aufgrund der Verletzungen entschied die Notärztin eine Verlegung mit dem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik. Gerade am Gerätehaus angekommen, rückte die Neukirchener Feuerwehr gleich wieder aus, um in Spandlberg einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber vorzubereiten. Zur Klärung des Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft die Sicherstellung des Unfallwagens an, an dem Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstand.

Mitgliederanmeldung