Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Wasserschaden im Burghotel

Einsatzort: Mais, Burghotel

Datum und EinsatzzeitSonntag, 5. Februar 2012, 7.05 Uhr 
Alarmstichwort:  Wasserschaden

Pressebericht vom 06.02.2012:

Einen erheblichen Wasserschaden gab es am Sonntagfrüh im Burghotel in Mais. Bei klirrend kalten Temperaturen von minus 20 Grad gab es vermutlich an der Wanddurchführung der Hauptwasserleitung neben dem Haupteingang einen größeren Defekt. Kurz vor sieben Uhr bekamen die Hausmeister Kenntnis von dem Wasserschaden und ließen die Feuerwehren Atzlern und Neukirchen b. Hl. Blut alarmieren. “Hydrantenleitung geplatzt, Hotel läuft voll Wasser” hieß die Alarmdurchsage.

Beim Eintreffen der Feuerwehr standen vor allem Technikräume auf mehreren Ebenen sowie die Seminarräume im Untergeschoß bis zu zehn Zentimeter unter Wasser, so dass Neukirchens 2. Kommandant Markus Müller die Feuerwehren Rittsteig und Vorderbuchberg mit ihren Wassersaugern nachforderte. Zeitweise waren sechs Wassersauger parallel im Einsatz, um das eingedrungene Wasser abzusaugen.

Von der FFW Rittsteig wurde zudem mit der Tauchpumpe der vollgelaufene Fahrstuhlschacht trockengelegt. Um die Gäste und die Küche im vollbelegten Hotel wieder mit Wasser zu versorgen, wurde auf Anweisung von Wasserwart Helmut Haselsteiner, der ebenfalls schnell zur Stelle war, quer durch das Hotel eine Notversorgung mit nagelneuen Feuerwehrschläuchen gelegt.

Durch das eingedrungene Wasser fielen in der Folge mehrere Pumpen vor allem in der Heizanlage aus, was bei der aktuell sibirischen Kälte ein weiteres Problem darstelle. Um diese Folgeschäden in den Griff zu bekommen, kämpften die Hausmeister mit externen Elektrikern den ganzen Vormittag weiter.

Text und Fotos: Markus Müller

Mitgliederanmeldung