Freiwillige  Feuerwehr  Neukirchen  beim  Heiligen  Blut  /  Lkr.  Cham       N O T R U F  1 1 2

Feuerwehr Neukirchen b.Hl.Blut - Einsätzes des Jahres 2008

Tödlicher Verkehrsunfall nahe Eschlkam

VU-Karpfling 24.07.2008
Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Abend des 24. Juli 2008 zwei Opfer gefordert. Nach ersten Erkenntnissen war der 21-jährige Fahrer eines älteren Opel-Ascona kurz vor 18 Uhr auf dem Weg von Eschlkam Richtung Furth im Wald. Auf Höhe des Karpfling-Parkplatzes setzte er zum Überholen an. Beim Einscheren streifte er einen entgegenkommenden Toyota-Yaris. Dadurch drehte sich der Toyota um die eigene Achse und krachte auf der Gegenfahrbahn mit der Beifahrerseite in die Front eines ebenfalls Richtung Furth im Wald fahrenden Opel. Während der ältere Opel rund 100 Meter weiter an der Böschung zum Stehen kam, schleuderten die beiden anderen Fahrzeug von der Fahrbahn. Der Mann im Opel-Kombi konnte mit leichteren Verletzungen aus dem Auto steigen. Dagegen wurden die beiden Insassen des auf dem Dach liegenden Toyota in ihrem schwer demolierten Fahrzeug eingeklemmt.
Auch ein Großaufgebot an Rettungskräften - im Einsatz waren neben mehreren Notärzten und Rettungswagen auch der Rettungshubschrauber "Christoph 15" sowie die Feuerwehren Eschlkam und Neukirchen b. Hl. Blut - konnte den beiden Unfallopfern nicht mehr helfen. Der 51-jährige Mann und seine 47-jährige Ehefrau aus Amberg waren vermutlich sofort tot. Die Feuerwehren Neukirchen b. Hl. Blut und Eschlkam bargen unter Zuhilfenahme von Rettungsschere und Spreizer die Unfallopfer.
Durch die Feuerwehren Eschlkam und Furth im Wald wurde die Staatsstraße für rund vier Stunden gesperrt. Nachdem ein Sachverständiger den Unfall dokumentiert hatte, konnten die drei Unfallautos abgeschleppt und die Straße wieder freigegeben werden.
 

 





Mitgliederanmeldung